Upcycling I Skulpturen als Gärten

Projektname: Upcycling  – Skulpturen als Gärten

Sparte:  Nachhaltigkeit / Gestaltung

 

Aufbau

Teil 1: Grundlagenvermittlung

Förderung von

  • Handwerkliche Kompetenz:

Nieten/Binden/Stanzen/Schleifen/Schneiden

  • Materialbewußtsein und Nachhaltigkeit

Materialien: Fahrradreifen / PET-Flaschen und mehr / Pflanzen

  • Praktische Gestaltungs- und Konstruktionskompetenz / Aus Alt mach individuelles Design

 

Teil 2: Kunst und Raum / Auseinandersetung mit direktem Umfeld

  • Entwicklung von Skulpturen – aus Alt mach Kunst

  • Weiterentwicklung der Figur zur tragfesten Skulpturen für folgende Bepflanzung

  • Raum- und Aussengestaltung mittels Rankhilfen, Objekten , hängende Kleingärten, Bepflanzung

Ziele Und Inhalte

Teil1 weckt Bewußtsein für den Wert von Verbrauchsmaterial und bietet praktische Unterstützung für die Transformation dieser Wertstoffe in ansprechende und praktische Gestaltung.

Zu Beginn bekommen die Workshopbesucher einen Überblick über die Bestandteile der verwendeten Materialien. Die Einzelteile bilden den „Baukasten“ für die  eigene Gestaltungsarbeit.

Unter Anleitung kann der Teilnehmer mögliche Verbindungstechniken ausprobieren und Ihre Möglichkeiten kennenlernen. So entstehen Mobile, Rankgitter, Pflanzschalen, hängende Gärten

Teil2 dient der Aneignung des Aussenraums (unmittelbarer Erfahrungsraum) durch die eigene Kreativität, wie auch der kollektiven Kreativität der Gruppe. Schulung der Kompromissfähigkeit durch notwendige Abstimmungsprozesse (Hausmeister, Gebäudeverwaltung, ect.)

Stärkung von Verantwortungsgefühl gegenüber Gestaltungselementen im öffentlichen Raum.

Zielgruppe

  • Jugendliche / Erwachsene

Voraussetzung

  • Alter ab 12 Jahre bis 99+ Jahre / max. Teilnehmeranzahl 10

Dauer

  • nach Vereinbahrung

 

Material- und Ausrüstung

werden gestellt

Weitere Informationen

Preis  nach Absprache

Räumliche Vorraussetzung :  keine besondere Voraussetzungen