BETON kreativ

Projektname: BETON kreativ

Kunstsparte:  bildende Kunst   I   Relief, Skulptur

Beton ist ein versteinerter Moment und es geht um nichts weniger als diesen Moment zu entdecken und/oder zu gestalten.

In den Kurseinheiten wird die Herstellung von Betonreliefs und Betonkörpern theoretisch und praktisch erarbeitet.

Die TeilnehmerInnen bekommen einen theoretischen Einblick in die Herstellung von Beton und Betonteilen.

Im praktischen Teil werden die vermittelten Kenntnisse zunächst durch das Erstellen von Betonprobeträger vertieft. Aufbauend erfolgt die Einführung in die Gestaltung der Schalungen, Ihrer Bedeutung und ihrer inherenten künstlerischen Möglichkeiten.

Ablauf

Teil 1:

  • Sicherheitshinweise und Grundlagen / Sichtung der Materialsammlung

  • Erstellen von Betonprobekörpern


Teil 2:

  • Ausschalen und Diskutieren der Ergebnisse des Vortages

  • Erstellen und ausbetonieren von Schalung aus Kartonage für Betonreliefs Teil2

  • Erstellen und ausbetonieren von Schalungen aus Katonage, Fertigformen, Upcyclingsmaterialien für kleine Skulpturen

Teil 3:

  • Ausschalen und Diskutieren der Ergebnisse des Vortages

  • Schalungsdesign für Schalen, Kerzenhalter, Eierbecher u.v.m. / Betonverguss

Begleitend werden die Kurseinheiten mit bewegungsspielerischen Einlagen aufgelockert (Faustfederball, Hüpfspiele oder ähnl.)

Ziele
  • Die Schüler sollen den Baustoff Beton kennenlernen.
  • Die Schüler sollen verschiedene Betonkörper betonieren.
  • Die Schüler lernen die Bedeutung von Zuschlägen im Beton verstehen.
  • Die Schüler lernen die Wichtigkeit von Bewährungen im Beton verstehen.
  • Die Schüler sollen befähigt werden, sich selbst Wissen anzueignen.
  • Die Schüler sollen befähigt werden, in Gruppenarbeit eine praktische Aufgabe zu bearbeiten. Dabei werden Kooperationsfähigkeit und Kommunikationsbereitschaft gefördert.
  • Die Schüler sollen zum vernetzten Denken angeregt werden.
Aufgabe Die selbstständige Erarbeitung der Betonbauweise erfolgt auf zwei Ebenen.

Schülerorientiert, im Vordergrund steht das forschende Handeln der SchülerInnen.

Anforderungen Es wird kein Fachwissen vorausgesetzt.

Die Schüler vertiefen nach der theoretischen Einführung ihr Wissen durch praktisches Arbeiten.

Praxis: Herstellung von Betonkörpern

Zielgruppe

  • Jugendliche / Erwachsene

Voraussetzung

  • Alter ab 12 Jahre bis 99+ Jahre / max. Teilnehmeranzahl 10

Dauer

  • nach Abprache

Preis  nach Absprache

Besonderheiten: incl.  Hilfsmaterialien

Räumliche Vorraussetzung :  Werkraum wäre Ideal, ist aber nicht notwendig